Diakonie Neuendettelsau

Johann-Heinrich-Pestalozzi-Schule

Sonderpädagogisches Förderzentrum Ansbach

BerufsEinstiegsBegleitung (BerEb)

Ein Angebot in Kooperation mit 

Die Berufseinstiegsbegleiterinnen und –begleiter sollen Schülerinnen und Schüler beim Übergang von der allgemein bildenden Schule in die Ausbildung unterstützen und dadurch deren berufliche Eingliederung erleichtern.

Berufseinstiegsbegleitung ist als neue Maßnahme zur individuellen Begleitung und Unterstützung förderungsbedürftiger Jugendlicher ausgelegt, um die Eingliederung der Jugendlichen in eine berufliche Ausbildung zu erreichen. Das Angebot wird finanziert durch die Agentur für Arbeit und und erfährt eine Kofinanzierung durch den europäischen Sozialfont. Durchgeführt wird es von der Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration (gfi) Westmittelfranken. 

Unsere Schülerinnen und Schüler erhalten Unterstützung durch Herrn Markus Schubert.

Berufseinstiegsbegleiter

Markus Schubert
Diensthandy: 0160 5889517

Ziele

Mit dem neuen § 421 SGB III "Berufseinstiegsbegleitung" sollen Jugendliche beim Übergang von der allgemein bildenden Schule in eine berufliche Ausbildung unterstützt werden. Erklärtes Ziel ist es, dass künftig mehr Jugendliche den Schulabschluss schaffen sowie Ausbildungsabbrüche wegen falscher Berufsvorstellungen zurückgehen.

Inhalte

Unterstützt werden insbesondere das Erreichen des Abschlusses einer allgemein bildenden Schule, die Berufsorientierung und -wahl, die Suche nach einem Ausbildungsplatz und die Stabilisierung des Ausbildungsverhältnisses. Darüber hinaus können die Berufseinstiegsbegleiterinnen und –begleiter auch bei der Herstellung der Ausbildungsreife mithelfen. Förderrechtlich wird damit eine intensivere Form der Berufsorientierung (SGB III) angeboten.

Methode

Die Berufseinstiegsbegleitung beginnt bereits während des Besuchs der Vorabgangsklasse der allgemein bildenden Schule. Damit besteht hinreichend Zeit, ein Vertrauensverhältnis aufzubauen und die Jugendlichen können bereits frühzeitig auf die Unterstützung der Berufseinstiegsbegleitung zurückgreifen. Im Regelfall beginnt die aktive Bewerbungsphase spätestens ein Jahr vor dem Verlassen der allgemein bildenden Schule. Bei Wohnort-/Schulwechsel ist auch ein späterer Einstieg möglich.

Die Begleitung endet ein halbes Jahr nach Beginn einer beruflichen Ausbildung, spätestens 24 Monate nach Beendigung der allgemein bildenden Schule.

Kontakt:

Sonderpädagogisches Förderzentrum Ansbach

Leitung: Ulrike Hahn
Rügländer Str. 1b
91522 Ansbach

Tel.: 09 81 / 48 22 88-0
Fax: 09 81 / 48 22 88 -11

E-Mail: Foerderzentrum.Ansbach​ (at) ​diakonieneuendettelsau.de