Diakonie Neuendettelsau

Johann-Heinrich-Pestalozzi-Schule

Sonderpädagogisches Förderzentrum Ansbach

Förderkurse Lesen

Im Rahmen des Mobilen Sonderpädagogischen Dienstes bieten wir Förderkurse in Lesen an. Diese Kurse sind gedacht für Kinder an der Grundschule, die im Fach Lesen noch Schwierigkeiten haben und denen Grundlagen fehlen. Es gibt 3 Kurse, die jeweils einmal in der Woche am Nachmittag stattfinden und insgesamt 8 – 10 Wochen dauern.

Kurs 1 (bis Weihnachten)

Gedacht für Zweitklässler, die noch Schwierigkeiten mit der Lesesynthese und dem sinnerfassenden Lesen haben.

Kurs 2 ( bis Ostern)

Gedacht für Erstklässler, die noch Defizite in der phonologischen Bewusstheit aufweisen und Schwierigkeiten mit der Lesesynthese haben. 

Kurs 3 ( bis Sommer)

Gedacht für Erstklässler, die noch Defizite in der phonologischen Bewusstheit aufweisen und Schwierigkeiten mit der Lesesynthese haben.

Aufbauend auf grundlegenden Übungen zum Heraushören von Lauten wird zunächst an Silben gearbeitet. Wenn die Synthese bei Silben gelingt, werden sie  zu einfachen Wörtern zusammengesetzt und erlesen. Je nach Leistungsstand der Schüler kann im 1. Kurs (für die Zweitklässler) Schwerpunkt auf die Sinnentnahme gelegt werden. 

Unsere Übungen basieren auf vielfältigem Material, das differenziert eingesetzt werden kann. Durch einfache Aufgabenstellungen haben die Schüler schnell Erfolgserlebnisse und merken, dass Lesen gar nicht so schwer ist. Ziel ist es, die Lust am Lesen zu wecken. Da die Mitarbeit der Eltern beim Leselernprozess sehr wichtig ist, werden am Ende jeder Stunde Übungen für zu Hause erklärt.

Anmeldungen können erfolgen über die eigene Grundschule oder direkt bei unserem Sekretariat.

Wo finden die Kurse statt?

Die Angebote finden in den Räumen der Johann-Heinrich-Pestalozzi-Schule Ansbach statt.

Wie werden die Kinder aufgenommen?

Die Sprengelschulen erhalten von uns eine Ausschreibung für das Kursangebot. Daraufhin melden uns die Klassenlehrer, nach Absprache mit den Eltern,  in Frage kommende Kinder.  Hierbei ist eine Beschreibung des Leistungsstandes des Kindes besonders wichtig. Als nächsten Schritt nehmen wir schriftlich mit den Eltern Kontakt auf.

Zusammenarbeit mit den Grundschulen

Uns ist es wichtig mit den betroffenen Lehrkräften in Kontakt zu kommen und sich über die Schüler auszutauschen. Außerdem zeigen wir verschiedene Übungsmöglichkeiten für den Unterricht auf, um eine differenzierte Förderung im Alltag zu ermöglichen.

Kontakt:

Sonderpädagogisches Förderzentrum Ansbach

Leitung: Ulrike Hahn
Rügländer Str. 1b
91522 Ansbach

Tel.: 09 81 / 48 22 88-0
Fax: 09 81 / 48 22 88 -11

E-Mail: Foerderzentrum.Ansbach​ (at) ​diakonieneuendettelsau.de

Seite empfehlen: 
Share/Bookmark/Subscribe