Diakonie Neuendettelsau

Johann-Heinrich-Pestalozzi-Schule

Sonderpädagogisches Förderzentrum Ansbach

Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS)

Durch JaS soll der Kontakt zu jungen Menschen in der Schule einfach und direkt hergestellt, Unterstützungsbedarfe schnell erkannt und aufgegriffen, sowie mit Hilfe unterschiedlichster Methoden und Mittel in der Schule und dem Lebensumfeld der Jugendlichen gearbeitet werden. 

JaS soll benachteiligten Jugendlichen u.a. bei der Integration in ihr soziales Umfeld, bei der Entwicklung einer eigenverantwortlichen Persönlichkeit und dem Einstieg ins Berufsleben behilflich sein. Neben der direkten Arbeit mit Schülerinnen und Schülern ist die Vermittlungsfunktion der Jugendsozialarbeiterin vor Ort ein zentraler Aspekt dieser Jugendhilfeleistung. Jugendsozialarbeit am SFZ Ansbach dient als Schnittstelle zwischen Jugendlichen, Eltern, Lehrern und dem Jugendamt sowie weiteren Kooperationspartnern.

Unsere Fachkraft Beata Sieradzka, Dipl.-Sozialpädagogin, bietet folgende Hilfen:

  • Beratung und Unterstützung von Kindern und Jugendlichen
  • Gruppenarbeit und Einzelfallhilfe
  • Krisenintervention
  • Elternarbeit
  • Kooperationen im Gemeinwesen (z. B. Stadtjugendamt, Vertreter der Jugendarbeit, Polizei, Beratungsstellen)
  • Präventionsarbeit (z. B. Gewaltpräventionstage)

Kontakt:

Sonderpädagogisches Förderzentrum Ansbach

Leitung: Ulrike Hahn
Rügländer Str. 1b
91522 Ansbach

Tel.: 09 81 / 48 22 88-0
Fax: 09 81 / 48 22 88 -11

E-Mail: Foerderzentrum.Ansbach​ (at) ​diakonieneuendettelsau.de

Seite empfehlen: 
Share/Bookmark/Subscribe