Diakonie Neuendettelsau

Johann-Heinrich-Pestalozzi-Schule

Sonderpädagogisches Förderzentrum Ansbach

Mobiler Sonderpädagogischer Dienst (MSD)

Der Mobile Sonderpädagogische Dienst (MSD) ist in den Grund- und Haupt- und Mittelschulen tätig. Er betreut dort Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf in den Bereichen Lernen, Sprache sowie soziale und emotionale Entwicklung. Die Kolleginnen und Kollegen beraten Lehrer und Eltern. Ziel der Arbeit des MSD ist der Verbleib der betreuten Schüler/innen an der Regelschule. Hierzu arbeitet der MSD mit allen, auch außerschulischen Beteiligten, zusammen.

Unser Team

Unser MSD-Team besteht aus erfahrenen Sonderpädagoginnen und Sonderpädagogen verschiedener Förderschwerpunkte. In der Regel unterrichten die Kolleginnen und Kollegen neben ihrer Tätigkeit im MSD eigene Klassen in unterschiedlichen Jahrgangstufen. So verfügen sie über praktische Kenntnisse aus dem Unterrichtsalltag.

Astrid Braun
Christiane Foltin
Christine Karch
Sabrina Frank
Jeanette Pesendorfer
Simone Köllisch
Lysann Harbig
Monika Rützel
Christoph Schwitalla
Christian Schellein

nicht im Bild: Anna Stroh, Magdalena Müller

Wie arbeitet der MSD?

  • präventiv:
    Ziel der Arbeit ist es, Lern- und Verhaltensprobleme möglichst frühzeitig zu erkennen und zu bearbeiten.
  • integrativ:
    Durch die unterstützenden Maßnahmen des MSD sollen Probleme abgebaut und ein Verbleib des Kindes in der Regelschule ermöglicht werden.

Wie nehmen Sie Kontakt zum MSD auf?

Als Klassenlehrkraft:

Sprechen Sie mit dem für Sie zuständigen Beratungslehrer und Ihrer Schulleitung über die von Ihnen beobachteten Schwierigkeiten bei dem Kind oder Jugendlichen.

Die Anforderung des MSD selbst veranlasst die Schulleitung der Grund- Haupt- oder Mittelschule, indem sie das von der Klassenleitung ausgefüllte Anmeldeformular an das SFZ Ansbach sendet.

Nach dessen Eingang nimmt eine Kollegin oder ein Kollege des MSD zeitnah Kontakt mit der Schule auf, klärt die Zeitschiene ab und vereinbart einen ersten Beratungstermin.

Als betroffene Eltern:

Sie bemerken bei Ihrem Kind schulische Schwierigkeiten und wünschen den Rat des MSD? – Nehmen Sie bitte Kontakt mit der Klassenleitung Ihres Kindes auf und bringen Ihren Wunsch zum Ausdruck, dass der MSD eingeschaltet werden soll.

Außerdem steht Ihnen unser Sonderpädagogisches Kompetenz- und Beratungszentrum zur Verfügung. Hier können Sie direkt Kontakt mit unseren Fachkräften aufnehmen.

Wann erscheint der Einsatz des MSD sinnvoll?

Ein Kind fällt in der Klasse auf durch:

  • Probleme beim Lesen, Schreiben und Rechnen
  • Lese-Rechtschreibschwäche 
  • Rechenschwäche
  • Sprachlichen Auffälligkeiten
  • Schwierigkeiten mit Aufmerksamkeit und Konzentration
  • Störungen des Arbeits- und Sozialverhaltens
  • Beeinträchtigungen in der Wahrnehmung und der Motorik

Kontakt:

Über unsere Verwaltung: 
montags bis freitags 7.30 Uhr bis 13.00 Uhr

Telefon: 0981/48 22 88 - 0

Downloads

Hier können Sie die Formulare für den MSD herunterladen.

Seite empfehlen: 
Share/Bookmark/Subscribe